Totensonntag

collapse show info

20 Nov 2014 in Galerie

Autor : Anja C Lloyd

Kassettencover // gestaltet // Collage

Kassettencover // gestaltet // Träume

Ohne pietätlos erscheinen zu wollen gedenke ich momentan voller Wehmut der Zeit der liebevoll selbst gestalteten Kassettencover. Mein Kassettendeck hat sich aus meinem Leben verabschiedet – nicht ohne vorher noch zwei bis drei 20jährige Kassetten unwiderruflich zu vernichten – und nach langem Ringen mit mir selbst habe ich beschlossen, mir kein neues zuzulegen. Manchmal ist es einfach Zeit, Abschied zu nehmen. Und damit auch Abschied zu nehmen von den mühevoll zusammengestellten Kassetten. Wer weiß denn noch, wie das so war? Die Mühen, die das letzte Lied auf der Seite machte? Einfach ausblenden, wenn das Band nicht reichte? Das war was für Anfänger. Wie war das noch mit der Playlist? Krude Mischungen bekam ich geschenkt: Theme from Terminator I, Relatives Menschsein, Heroes del silencio, Project Pitchfork, Johannes Brahms, Nirvana, Bob Mould, Simon and Garfunkel, Marillion, Frankie goes to Hollywood. Wo gibt es heute noch so etwas? Wenn ich das System der Streaming-Dienste verstanden habe, dann wird dort eher thematisch sortiert. Wie langweilig. Alte Playlists zusammenzustellen habe ich schon versucht. Ungefähr die Hälfte der Lieder ist schlicht und ergreifend nicht vorhanden (was, wie ich finde, durchaus für meine Freunde, die mir Kassetten geschenkt haben, spricht). Dennoch werde ich meine Kasseten würdevoll beerdigen. Aber meine Platten behalte ich! ACL